fischer header treppenlift

Nach der morgendlichen Montagebesprechung belädt der Monteur sein Montagefahrzeug mit den Rohren und Paketen für den zu montierenden Treppenlift.  Alle Materialien, die zur Montage ihres Treppenliftes notwendig sind werden von uns grundsätzlich am Tag der Montage mitgebracht.

Es werden (wie bei anderen Treppenlift-Firmen durchaus üblich)  grundsätzlich keine Liftteile zu einem früheren Zeitraum per Spedition angeliefert und auch keine Verpackungsmaterialien beim Kunden deponiert, um diese mehrere Tage später von einer Spedition abholen zu lassen.

Gegen 9h verlässt der Monteur das Lager und macht sich auf den Weg zum Kunden. Die Einsatzbereich der Monteure erstreckt sich in der Regel auf einen Radius von 150 Kilometern, damit auch im Reparaturfall schnell reagiert werden kann und eine eventuelle Ausfallzeit des Treppenlift auf ein Minimum reduziert werden kann.

Die von uns montierten Treppenlifte werden nach folgenden Kriterien ausgesucht:

  • Zuverlässigkeit
  • leichte Bedienbarkeit
  • unkomplizierter Service
  • Sicherheit
  • vorhandene Zertifikate
  • ein bestmögliches Preis-Leistungsverhältnis

Beim Kunden angekommen stellt der Monteur sich vor und lässt sich den Montageort zeigen. Es wird besprochen, wie und wo der Treppenlift befestigt wird, wo die elektrische Zuleitung und die Befehlsgeber für die Haltestellen angebracht werden sollen.

Der Antrieb und der Stuhl werden an die obere Haltestelle gebracht und ausgepackt, das Verpackungsmaterial wird umgehend entsorgt. Nun werden alle Befestigungs- und  Montageteile aus der Verpackung genommen und für die Montage vorbereitet. Die einzelnen Fahrrohr-Segmente werden ausgepackt und nach der in der Zeichnung festgelegten Reihenfolge auf die Treppe aufgestellt und miteinander verbunden. Die Montagefüße werden aufgesteckt und in der festgelegten Höhe fixiert.

Jetzt können die Ladestationen mit einem Kabel, welches in das Rohr eingezogen wird, verbunden werden. An den Haltestellen und auch, wenn notwendig im Kurvenbereich, werden Ladestationen installiert, damit der Lift bei Bedarf auch innerhalb der Fahrbahn geparkt werden kann. Anschließend wird der Antrieb des Treppenliftes auf die Fahrbahn  aufgefahren. Der Stuhl wird montiert, die Akkus werden eingesetzt und der Monteur kann den Treppenlift zur Probe fahren lassen. Diese Erstfahrt dient vor allem der Ausrichtung der Fahrbahn. So wird gewährleistet, dass der Stuhl im späteren Betrieb nirgendwo anstößt bzw. eine ausreichende Fußfreiheit für den Nutzer des Treppenliftes besteht.

Nach dieser ersten Probefahrt wird die Fahrbahn auf der Treppe befestigt. Bei Holztreppen ist das eine sehr einfache Angelegenheit, bei Stein- oder Betontreppen hingegen müssen Löcher gebohrt und Dübel eingesetzt werden, damit die Schrauben die Stützen zum Halten bringen. Nun werden die Stützen der Fahrbahn in der Höhe befestigt und die Ladestationen angeschlossen. Nach der Befestigung des Ladegerätes kommt der Stecker in die Steckdose und die Akkus des Treppenliftes werden zum ersten Mal geladen.

Alle zur Montage notwendigen Werkzeuge und Teile werden aufgeräumt und in das Montagefahrzeug gebracht. Die Treppe wird mit einem Staubsauber gereinigt und alles wird wieder an seinen Platz geräumt. Nun wird der Monteur mit einer Prüfliste alle sicherheitstechnischen Einrichtungen der Teppenliftanlage auf Herz und Nieren prüfen. Das fertige Protokoll wird vom Monteur unterzeichnet und bei Übergabe des Liftes hinzugefügt.

Der Monteur führt die erste Probefahrt durch. Wenn diese zufriedenstellend verlaufen ist, wird die Probefahrt mit dem Kunden durchgeführt. Der Kunde wird mit allen Bedienschritten des Liftes vertraut gemacht. Erst wenn es sicher erscheint, dass die Bedienung verstanden ist, werden die erforderlichen Papiere übergeben.

Der Kunde erhält bei der Übergabe des Treppenliftes folgende Papiere:

  • das Prüfprotokoll
  • die Konformitätserklärung
  • ein Wartungsangebot
  • die Technische Beschreibung
  • die Bedienungsanleitung mit unserer Service Nummer

Abschliessend wird das Fabrikschild am Treppenlift befestigt. Der Monteur verlässt die Montagestelle sauber und verabschiedet sich beim Kunden.

Antworten auf häufige Fragen

Wie komme ich schnell an einen Treppenlift?

Am besten ist es, wenn wir mit Ihnen einen Termin vor Ort vereinbaren. Um ein verbindliches Angebot abgeben zu können, müssen wir die Gegebenheiten vor Ort besichtigen. Dieser Termin ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Wenn Sie sich dann für eines unserer Produkte entscheiden, liegt die Lieferzeit bei 3- 4 Wochen bei Treppenliften für kurvige Treppen, da die Schiene individuell an Ihre Treppe angepasst werden muss. Bei geraden Treppen beträgt die Lieferzeit 1-3 Wochen.

Wie ist der Service bei Ihnen?

Unser Service stellt in der Regel jedes Problem innerhalb von 24 Std. ab. Wir sind 365 Tage im Jahr für Sie zu erreichen. Derjenige der bei Ihnen den Treppenlift montiert hat, kümmert sich auch um evtl. anfallende Gewährleistungen, Reparaturen und die Wartung. All unsere Monteure sind feste Mitarbeiter der Firma, deren fundierte Fachkenntnisse und Dienstleistungsbereitschaft Grundlage unserer Arbeit sind (Es gibt bei uns keine freien Handelvertreter oder Subunternehmer die Lifte montieren). Wir sind für Sie da und möchten dazu beitragen, Ihnen Lebensfreude und Lebensqualität zurückzugeben.

Wie lange ist die Gewährleistung beim Kauf eines Liftes?

Bei uns erhalten sie auf neue und gebrauchte Treppenlifte, eine Gewährleistungszeit von 2 Jahren. Wenn Sie sich für einen neuen Treppenlift entscheiden, können Sie durch Abschluss eines Wartungsvertrages, die Gewährleistungszeit auf 4 Jahre verlängern.

Handelt es sich bei Ihnen um Treppenlifte renommierter Hersteller?

Wir beraten und verkaufen unsere Treppenlifte herstellerunabhängig. Verwendet werden nur Markenprodukte und Komponenten, die höchste Qualität und Bedienungskomfort erreichen. Dies gilt auch für unsere gebrauchten Treppenlifte.

Ist ein gebrauchter Treppenlift genauso sicher wie ein neuer?

Qualitativ können Sie einen gebrauchten Treppenlift durchaus mit einem neuen vergleichen.
Bei unseren gebrauchten Treppenliften handelt es sich ebenfalls um Produkte bekannter Marken. Verschlissene Teile werden ersetzt, die Fahrbahn wird für ihre Treppe passgenau angefertigt.
Gebrauchte Treppenlifte sind ebenso sicher, komfortable und zuverlässig wie einer neuer Treppenlift.

Wie lange dauert die Montage?

Der Einbau eines Treppenlifts ist bei fast allen Treppen problemlos möglich. Der Lift wird einfach auf die vorhandene Treppe gestellt und befestigt. Die Montage erfolgt in wenigen Stunden durch unsere speziell geschulten Monteure. Sie brauchen keine Bedenken zu haben. Sie erfolgt fachgerecht ohne großen Lärm und ohne Verschmutzungen. Bei einer kurvigen Treppe dauert die Montage ca. 3- 6 Stunden je nachdem wie der Verlauf der Schiene ist. Gerade Treppenlifte montieren unsere Monteure innerhalb von 2-3 Stunden.

Wer zeigt mir wie alles funktioniert?

Nach der Montage und der sorgfältigen Prüfung erklärt unser Mitarbeiter Ihnen und gegebenenfalls Ihren Angehörigen in aller Ruhe die Bedienung und macht mit Ihnen die erste Fahrt. Sobald Sie sich sicher fühlen und alles verstanden haben, werden die erforderlichen Papiere übergeben und der Monteur verabschiedet sich.
Sollten sich später noch Fragen ergeben, sind wir natürlich auch weiterhin jederzeit für Sie da.

Nehmen Sie meinen Treppenlift bei Bedarf zurück?

Wir nehmen Treppenlifte unserer Kunden bei Bedarf nach Möglichkeit zurück oder versuchen, einen neuen Benutzer für Ihren Treppenlift zu finden.

 

Persönlicher Ansprechpartner
Höchste Qualität und geprüfte Sicherheit
Vertrauen Sie 25 Jahre Erfahrung
Bundesweiter Vertrieb und Servicestationen

Kostenlose Beratung
für Treppenlifte

Unsere Treppenlift-Experten beraten Sie zu Hause

Thomas Fischer vor einem Lieferwagen stehend

Zuschüsse bis zu
4.000 € möglich

Die Pflegestärkungsgesetze machen es möglich.

Bild mit Geldscheinen

Deutschlandweiter
Service

Unsere regionalen Experten für Treppenlifte

Karte von Deutschland mit den Niederlassungen

Wissensertes für Senioren
und Angehörige

Wichtige Tips und Infos rund um das Thema Älterwerden

Opa mit Enkelin Fischer Treppenlifte