Header Treppenlift

HomeGlide

Die clevere Konstruktion des HomeGlide ermöglicht einen schnelle und einfache Montage in Ihrem Eigenheim, da die Aluminiumschiene dieses Treppenlifts direkt auf den gerade verlaufenden Stufen der Treppe montiert wird.

mehr erfahren >
Treppenlift gerade

 

HomeGlide Extra

Der HomeGlide Extra bietet neben dem schnellen, einfachen Einbau einige äußerst komfortable Zusatzfunktionen. Abgerundet wird die hohe Qualität des Komfortpakets dieser Treppenlifte durch geschwungene Armlehnen, die Ihnen einen zusätzlichen Halt und damit Sicherheit bei der Nutzung dieses Treppenliftes geben.

mehr erfahren >
Treppenlift gerade

 

Platinum Horizon

Der perfekte Treppenlift mit vielen durchdachten Extras für Ihre Mobilität. Der bequeme, ergonomisch geformte Sitz garantiert eine optimale Sitzposition.

mehr erfahren >
Treppenlift gerade

 

Minivator 1000

Für diejenigen, die eine minimale Beeinträchtigung des Treppenbereichs benötigen, bietet der Treppenlift MV 1000 die mitunter schmalste gerade Schiene bei Treppenliften auf dem Markt.

mehr erfahren >
Treppenlift gerade

Wissenswertes für Senioren und Angehörige

Wichtige Tips und Infos rund um das Thema Älterwerden

Senior mit Enkelin

Wir bieten deutschlandweiten Service

Unsere regionalen Experten für Treppenlifte

Karte von Deutschland mit den Niederlassungen

Kostenlose Beratung für Treppenlifte

Unsere Treppenlift-Experten beraten Sie zu Hause

Thomas Fischer vor einem Lieferwagen stehend

Zuschüsse bis zu 4000 EUR möglich

Die neuen Pflegestärkungsgesetze machen es möglich.

Bild mit Geldscheinen

Die einfachste Möglichkeit? Der Treppenlift für gerade Treppen

Viele Menschen denken, dass die gerade Treppe die einfachste zum Einbau von Treppenliften ist. Das mag alles in allem auch stimmen. Dennoch spielen noch weitere Faktoren eine wichtige Rolle, zum Beispiel die Breite der Treppe, ihr Verwendungszweck sowie die Art des Treppenliftes. Handelt es sich um einen Sitz- oder Plattformlift? Werden die Treppenlifte innen oder als Außenlift montiert? Wie hoch sind die Stufen und wie steil verläuft die Treppe? All diese Faktoren müssen bei dem Einbau von Treppenliften beachtet werden. Deshalb sind eine ausführliche und fachmännische Beratung sowie die genaue Anpassung der Treppenlifte an die Nutzer und die Wohnsituation immens wichtig.

Wie werden gerade Treppenlifte montiert?

Zuerst einmal wird an der Wand oder dem begrenzenden Geländer, meist im Außenbereich der Fall, eine Schiene montiert. Bei geschwungenen Treppen fällt die passgenaue Montage da häufig aufwändiger aus als bei den gerade Alternativen. Anschließend werden entweder der Sitz oder aber die Plattform für den Rollstuhl auf die Schiene gesetzt und befestigt. Gestartet, bedient und gesteuert werden die Treppenlifte über eine Fernbedienung oder einen in die Armlehne integrierten Griff. Die meisten Sitze lassen sich außerdem zum Ein- und Aussteigen seitlich drehen und erhöhen so noch einmal den Sicherheitsfaktor. Der Einbau des Treppenlifts muss stets durch einen Fachmann erfolgen. In der Regel werden die Treppenlifte als Maßanfertigung an die jeweilige Treppe geliefert und bedürfen so einer genauen vorherigen Planung. Wer lieber selbst Hand anlegt, verliert den Garantieschutz des Herstellers und kann zudem wichtige Sicherheitsrisiken übersehen. Die korrekt ausgebildeten Fachkräfte hingegen sind in den sicherheitstechnischen, handwerklichen und elektrischen Belangen zum Einbau der Treppenlifte bestens geschult. Durch die große Auswahl an Treppenliften und die Möglichkeit der Maßanfertigung, sind bauliche Veränderungen im Treppenhaus nur noch in den seltensten Fällen nötig.

Wer montiert und wartet einen Sitzlift?

Während im öffentlichen Bereich die Plattformlifte die häufiger anzutreffenden sind, finden sich in der privaten Nutzung eher die sogenannten Sitzlifte. Doch wer montiert und wartet diese eigentlich? In der Regel gibt es direkt beim Hersteller entsprechende Angebote, oder Sie beauftragen eine Fachfirma, die oft in einer Kooperation zu Ihrem Anbieter steht. Diese Fachkräfte verfügen nicht nur über das zwingend notwendige Fachwissen, sie können den Einbau auch sehr schnell vornehmen – in der Regel innerhalb eines einzigen Werktages. Zudem erhalten Sie den vollen Garantieschutz des Herstellers und haben bei Fragen und Problemen gleich einen kompetenten Ansprechpartner. Denn die Treppenlifte sollten alle sechs Monate gewartet werden, was ebenfalls aus Sicherheitsaspekten niemals in Eigenregie durchgeführt werden darf. Viele Montagedienstleister bieten diesen Service gleich in Kombination zur Montage an und können die Wartungsintervalle dann an der individuellen Nutzungssituation des Kunden ausrichten.

Die Vorteile des geraden Treppenlifts

Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist ein Treppenlift häufig eine echte Entlastung. Die gerade Variante ist dabei meist die günstigste und kann oft sehr einfach angepasst und schnell eingebaut werden. So stellt die Treppe in Nullkommanichts kein Hindernis mehr dar. Und noch weitere Vorteile ziehen mit dem Treppenlift ins Haus ein:

  • Unabhängigkeit und Lebensfreude
  • Mobilität
  • Verringerte Schmerzen
  • Sturzprävention
  • Längeres Wohnen in den eigenen vier Wänden
  • Verzögerung des Umzuges in ein Pflegeheim

Als Resultat aus all diesen Vorteilen ergibt sich der wohl größte: Forscher haben nachgewiesen, dass die neue Unabhängigkeit und das Wissen, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können, einen riesigen psychologischen Vorteil mit sich bringt. Die Nutzer erfahren ein gesteigertes Selbstwertgefühl und dadurch eine höhere Lebensqualität. Die Furcht vor der Treppe kann in der Regel schnell überwunden werden und auch das Verhältnis zu den oft sorgenreichen Angehörigen entspannt sich wieder.