Header Treppenlift

Allgemeine Tipps

Der Traum vom Auswandern - die Hängematte unter PalmenTräumen Sie vom Auswandern? Dann sind Sie nicht alleine! Zahlreiche Menschen verlassen jedes Jahr Deutschland, um woanders ein „besseres“ oder einfach „neues“ Leben zu beginnen. Sie suchen nach einem neuen Job, neuen Freunden oder schlicht mehr Sonnenschein und einem Traumstand vor der Haustüre. Manchmal sind die Gründe reines Fernweh, ein anderes Mal sorgen Schicksalsschläge, Langeweile oder eine Krankheit für den Wunsch nach einem Neuanfang. Leider stehen dem Plan vom Auswandern auch häufig viele Dinge im Weg: Ein Eigenheim, der Job, das Geld oder Freunde und Familie. Gerade, wenn Sie minderjährige Kinder haben, ist ein Umzug ins Ausland mit viel Aufwand und einem hohen Risiko verbunden. Zudem sind die Schul- und Ausbildungsinstitute im Ausland häufig von schlechterer Qualität als in Deutschland, sodass sich viele Familien doch erst einmal für das Bleiben entscheiden. Auswandern können Sie ja auch in der Rente noch – oder?

Beratung zum Thema VersicherungVersicherungen sind ein wichtiges Thema, nicht nur im Alter. Wer sich nicht frühzeitig absichert, hat später im Alter oder im Krankheitsfall eventuell große finanzielle Probleme. Allerdings kostet jede Versicherung bares Geld und sollte deshalb gut durchdacht sein. Nicht nur junge Menschen sollten sich zum Beispiel nach ihrer Volljährigkeit oder zum Berufseinstieg zum Thema Versicherungen Gedanken machen, sondern auch im Laufe des Lebens gilt es immer wieder, die bestehenden Policen zu prüfen, eventuell zu kündigen oder neue abzuschließen. Ihr Bedarf an Versicherungen gestaltet sich im Alter natürlich grundlegend anders als noch in den 20ern. Welche Versicherungen sind für Senioren also sinnvoll und welche nicht?

Welche Gefahren lauern im Internet? Wie geht man damit um?Für viele Menschen ist ein Leben ohne Internet mittlerweile unvorstellbar. Smartphones, Tablets und ein Laptop oder Computer mit Internetzugang gehören in den meisten Haushalten zur Grundausstattung. Wer bereits im Kindes- oder Jugendalter mit diesen Technologien aufgewachsen ist, legt natürlich einen versierten Umgang mit dem Internet an den Tag und weiß um entsprechende Gefahren. Bei den meisten Senioren ist das leider anders: Entweder sie schrecken von Vornherein vor den unbekannten Technologien zurück und lassen sich dadurch deren zahlreiche Vorteile entgehen. Oder aber sie nutzen diese ohne ein Bewusstsein dessen, worauf sie achten müssen und wo eventuelle Gefahren lauern könnten.

Fotolia 13565764 sDer Hochsommer steht vor der Türe und damit auch Temperaturen von deutlich über 30° C. Während sich Kinder und auch viele Erwachsene auf ausgelassene Tage am Strand freuen, macht dieses heiße Wetter vielen älteren oder kranken Menschen schwer zu schaffen. Gerade Senioren bleibt bei diesen Temperaturen häufig keine andere Wahl, als sich in der kühlen Wohnung zu verkriechen und darauf zu warten, dass sich die Sonne in den Abendstunden endlich zurückzieht. Doch selbst in Innenräumen steigen die Temperaturen häufig auf unangenehm hohe Zahlen und der Haushalt, die Einkäufe & Co wollen natürlich auch erledigt werden. Was also können Sie tun, um im Sommer nicht unter Kopfschmerzen, Kreislaufproblemen oder allgemeiner Schwäche zu leiden, sondern diesen bestmöglich nutzen sowie genießen zu können?

WasserhahnInkontinenz ist nach wie vor ein Tabuthema, was es für Betroffene nur noch schlimmer macht. Offen über die Problematik zu sprechen oder sich bei Angehörigen, Bekannten oder Freunden nach Tipps oder Ansprechpartnern zu erkundigen, wird meist als peinlich empfunden. Die Folge: Betroffene versuchen meist so lange wie möglich alleine mit ihren Beschwerden klarzukommen und beginnen mehr und mehr, sich in ihre eigenen vier Wände zurückzuziehen. Wenn Sie hingegen frühzeitig Gegenmaßnahmen ergreifen sowie die Situation in Ihrem Zuhause und Unterwegs an die neuen Gegebenheiten anpassen, wird die Inkontinenz Ihren Alltag schon bald kaum noch einschränken. Wir möchten das Tabu deshalb heute brechen und einmal offen über das Thema Inkontinenz sprechen.

Schlafende DameMit steigendem Lebensalter leiden viele Senioren unter Schlafproblemen. Das Einschlafen fällt schwer, Sie wachen jede Nacht mehrmals auf, müssen die Toilette aufsuchen oder liegen stundenlang wach. Bei manchen Senioren verschiebt sich der Schlaf-Wach-Rhythmus gar völlig, sodass Sie plötzlich bis fünf Uhr am Morgen wach sind und dann bis 12 Uhr schlafen sowie einen Mittagschlaf um 16 Uhr einlegen.

zwei seniorinnen geniessen ein gemeinsames essenSie sollen sich gesund ernähren, viel Wasser trinken, ausreichend bewegen und keine Zigaretten sowie wenig Alkohol konsumieren – so lauten die Grundregeln für Ihre Gesundheit, welche Sie gewiss schon seit dem Kindesalter von Ihren Großeltern, Eltern und später auch eigenen Kindern zu hören bekommen haben. Doch gerade bei dem Punkt „gesunde Ernährung“ sind sich nicht einmal die Experten auf dem Fachgebiet einig, was das eigentlich bedeutet.

laechelnder Mann bei der Bedienung des ThermostatsBei vielen Senioren ist die Rente knapp und sie sind froh über jeden Cent, den sie einsparen und für einen Urlaub, einen Treppenlift oder sonstige Anschaffungen zurücklegen können. Sie wissen schließlich nie, wann und wofür Sie eventuell einen „Notgroschen“ brauchen werden. Unabhängig davon, ob Sie im Eigenheim oder zur Miete wohnen, ist die Stromrechnung häufig einer der größten Kostenpunkte im Haushalt. Wir möchten Ihnen deshalb heute verraten, wie Sie ganz einfach Strom und dadurch eine Menge Geld sparen können – um dieses anschließend „sinnvoller“ verwenden zu können.

Gerade erst machte ein neuer „Enkeltrick“-Fall in ganz Deutschland Schlagzeilen: Ganze 50.000,- Euro verlor eine Seniorin, indem Sie diese aus purer Hilfsbereitschaft ihrem vermeintlichen Enkel überwies, welcher sich allerdings als Betrüger herausstellte. Leider sind solche Vorkommnisse alles andere als eine Seltenheit.

Älteres Ehepaar trinkt RotweinDie Altersvorsorge stellt für viele Menschen in heutigen Zeiten ein Problem dar: Die gesetzliche Rente reicht häufig nicht mehr aus, um im Ruhestand einen sozialen Abstieg zu verhindern. Immer mehr Senioren in Deutschland leiden unter der Altersarmut. Tendenz steigend. Experten raten deshalb, frühzeitig auch privat für das Alter vorzusorgen. Doch selbst, wenn Sie bereits kurz vor der Rente oder Pensionär sind, ist es für eine private Altersvorsorge noch lange nicht zu spät.

stockfresh 623427 senior man doing calculation at home sizeXSDie Altersarmut wird in Deutschland zu einem immer größeren Problem. Wenn die Rente nicht zum Leben reicht, müssen viele Senioren arbeiten, so lange es geht, um sich ein kleines Taschengeld hinzuzuverdienen. Doch auch immer mehr Rentner, die sich noch körperlich und geistig fit fühlen, verspüren den Wunsch, trotz Rente freiwillig nebenher zu arbeiten und dadurch für eine mögliche Pflegebedürftigkeit vorzusorgen oder sich vielleicht den langgehegten Traum von der Weltreise zu erfüllen.

Damit Senioren oder Menschen mit einer geringen Pflegestufe nicht so schnell in ein Alters- oder Pflegeheim umziehen müssen, werden verschiedene Arten von Alltagshilfen angeboten. Verschiedene Dienstleistungen im Haushalt können dazu beitragen, dass ein großer Teil der eigenen Selbstständigkeit erhalten werden kann. Das Angebot an Versorgungs- und Alltagshilfen ist riesig. Somit können Sie auf die Unterstützung hoffen, die Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen entspricht.

So finden Sie die professionelle Hilfe

Wenn Sie sich Unterstützung im Haushalt oder im Alltag wünschen, sollten Sie natürlich darauf achten, dass der Dienstleister die entsprechenden Qualifikationen vorweisen kann. Wenn Sie Ihren Nachbarn, Studenten oder ehrenamtliche Helfer um Hilfe bitten, werden Sie bei der Auswahl der Person, die Sie unterstützt, wahrscheinlich vor allem darauf achten, ob Sie sich gut verstehen. Falls Sie jedoch einen professionellen Dienstleister beauftragen, gibt es eine Reihe von Qualitätskriterien, die Sie auf keinen Fall aus den Augen lassen sollten.

Kontakte knüpfen und fit bleiben

Gesundheitstraining im AlterIm Alter kann nicht nur Einsamkeit zum Problem werden. Denn viele Senioren kämpfen auch damit, dass sie ihren Körper einfach nicht mehr so bewegen können, wie das früher einmal der Fall war. Während die Lebenserwartung der Menschen tendenziell steigt, müssen immer mehr Senioren während ihres Lebensabends deutliche gesundheitliche Einschränkungen hinnehmen.

Gemeinsames Kochen im AlterRauchen, der Konsum von Alkohol, zu wenig Sport und eine ungesunde Ernährung rächen sich spätestens im Alter. Doch es ist nie zu spät, sich für einen gesunden Lebenswandel zu entscheiden. Damit Sie möglichst lange fit und mobil bleiben und Ihr selbstständiges Leben fernab von einem Altenheim fortführen können, ist eine gesunde Ernährung also entscheidend.

... und was Senioren tun können, um dennoch neue Kontakte zu knüpfen

Senioren beim KartenspielEinsamkeit im Alter wird für immer mehr Menschen zu einem immer größeren Problem. Viele Senioren, die merken, wie immer mehr ihrer Freunde aus dem Leben scheiden, haben nicht ohne Grund Angst davor, dass sie bald einsam sein könnten. Gerade wenn die Angehörigen weit weg sind, droht die Einsamkeit im Alter.

Reinigungsfrau findenWenn Sie im Alter Probleme damit haben, Ihren Haushalt noch selbst zu stemmen, müssen Sie nicht unbedingt gleich ans Umziehen denken. Vor allem dann nicht, wenn Ihre Wohnung dank Treppenlifte & Co eigentlich barrierefrei gestaltet ist. Ein erster Schritt könnte es stattdessen sein, sich eine Haushaltshilfe oder Putzfrau als Unterstützung zu suchen.

Wir bieten deutschlandweiten Service

Unsere regionalen Experten für Treppenlifte

Karte von Deutschland mit den Niederlassungen

Kostenlose Beratung für Treppenlifte

Unsere Treppenlift-Experten beraten Sie zu Hause

Thomas Fischer vor einem Lieferwagen stehend

Zuschüsse bis zu 4000 EUR möglich

Die neuen Pflegestärkungsgesetze machen es möglich.

Bild mit Geldscheinen
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.